Modernste Videotechnik in der
SWISS Arena in Kloten

Das Abbrennen von Pyros gehört bei Sportveranstaltungen leider fast zur Tagesordnung und kann gefährlich werden. Die Gebäudetechnik der Hans K. Schibli AG (neu Spetec AG) hat deshalb in der SWISS Arena, dem Hockeystadion des EHC Kloten, ein neues Videosystem realisiert.

Ziel des EHC Kloten sowie der Stadt Kloten, welcher die SWISS Arena gehört, war es, die Sicherheit im Stadion zu erhöhen. Im Mittelpunkt stehen zwei Kameras mit einzigartiger Panomera®-Technologie.

28 der Kameras gewährleisten die Überwachung des Innen- und Aussenbereichs. Im Stehplatzbereich sorgen zwei einzigartige Panomera®-Kameras für genaue Sichtung der Geschehnisse. Der komplette Bereich wird auf einem einzigen Bildschirm dargestellt. Der Operator kann während des Spiels jederzeit in einen Bereich des Gesamtbildes hineinzoomen, um brisante oder verdächtige Situationen genauer zu sichten. Unabhängig, in welchen Bereich er gerade zoomt, das System zeichnet im Hintergrund immer noch das komplette Bild auf.  So können im Nachhinein Bilder vom ganzen Bereich gesichtet und ausgewertet werden.

Anforderungen

  • Sicherheit im Stadion erhöhen
  • Überwachung der Stehplätze aufgrund vermehrter Vorfälle
  • Ermittlung von Zuschauern, welche gegen die Stadionvorschriften verstossen und andere möglicherweise gefährden

Erbrachte Leistungen

  • 28 Kameras zur Überwachung des Innen- und Aussenbereichs des Stadions
  • 2 einzigartige Kameras mit Panomera®-Technologie für den Stehplatzbereich

«Dank der fachmännischen Beratung des Spetec-Teams konnten wir die Sicherheit im Stadion erhöhen. Die Überwachung der Stehplätze ist uns besonders wichtig, weil wir dort die meisten Vorfälle haben. Die modernen Panomera-Kameras sind die ideale Lösung, wenn ein einzelner Operator das Spiel überwachen muss.»

Christian Inauen
Leiter Sicherheit und Fanwesen, EHC Kloten AG

Menü